Öl am Turboeinlass

  • Hallo Freunde habe gerade beim Zündkerzen Wechsel einen ein wenig Öligen Schlauch entdeckt kann aber nicht zuordnen was das ist. Könnt Ihr mir sagen was die Ursache für das Öl sein könnte und wie dieser Schlauch heisst?
    Das wäre super!



    Hier ein Bild:



    Liebe Grüße
    und vielen Dank


    Matthias

  • Der Dicke Schlauch ist die Volllastentlüftung (VLE).


    Da kommt gerne mal Öl mit durch, besonders wenn die TLE (Teillastentlüftung) auch noch defekt ist.


    googln oder mal im Beitrag "Motor mit Plus" schauen

    Wenn es anständig werden soll, dann mache ich es selbst!
    Was schief gehen kann, geht schief!

  • Super Danke Dir die TLE wurde aber erst letztes Jahr gewechselt!
    Wie kann das sein das ist normal garnicht gut für den Motor.

  • Das anfälligste Bauteil am Smart ist die TLE.
    Die kann schon kurz nach dem Einbau wieder defekt sein. Einige prüfen die bei jedem Tankvorgang um auf der sicheren Seite zu sein. Sie darf Durchgang zur Ansaugbrücke haben (Saugen), aber man darf nicht reinblasen können. Das ist auch der Grund, warum ich die weggebaut habe.


    Interessanter Nutzername, ist die PLZ von Treptow-Köpenick in Berlin.


    Gruß


    Daniel

    Wenn es anständig werden soll, dann mache ich es selbst!
    Was schief gehen kann, geht schief!

    Einmal editiert, zuletzt von SportPearl ()

  • Wie jedes Ventil:
    Schlauch an der Ansaugbrücke abziehen und dann reinblasen. Wenn das funktioniert, ist das Ventil defekt.


    Angeschlossen ist es hier:



    Über dem Anschluss vom Benzindruckregler, also der hintere freie Anschluss.

    Wenn es anständig werden soll, dann mache ich es selbst!
    Was schief gehen kann, geht schief!

  • Sorry, hab TLE gelesen.


    Eigentlich kann man die VLE nicht prüfen. Nur den Schlauch. An den Rest kommt man eh nicht ran. Du könntest in die VLE blasen und schauen ob es bei der TLE wieder rauskommt - oder andersrum, dann wäre aber das Ventil der TLE defekt.


    Ölabscheider reinigen und Durchgang im Zylinderkopfdeckel prüfen geht nur mit abgebautem ZK-Deckel.

    Wenn es anständig werden soll, dann mache ich es selbst!
    Was schief gehen kann, geht schief!

  • blöde frage wenn die VLE verstopft wäre wäre das doch gut dann läuft das öl nicht in die ansaugung oder?

  • Wenn der Motor läuft entstehen bei der Verbrennung Drücke. Dadurch entweichen auch Gase an den Kolbenringen vorbei in den Motorblock. Diese Gase nennt man BlowBy-Gase. Sie sind natürlich für den Motor schädlich, da sie einen Überdruck im Motor erzeugen, der so nicht gewollt ist. Die Menge der Gase ist abhängig von Ladedruck und Drehzahl des Motors. Der Motorblock ist in diesem Fall der Leere raum, wo sich die Kurbelwelle drin bewegt, welcher auch mit dem Ölkreislauf verbunden ist. Der Druck hätte also auch Auswirkungen auf den Druck im Ölkreislauf.


    Wenn die VLE zu ist und die TLE zu ist, weil der Turbo Druck drauf gibt, wohin entweichen dann die BlowBy-Gas aus dem Motorblock? Der Druck kann nur durch den Ölmessstab entweichen oder durch alle Dichtungen, die nicht stark genug sind, dem Druck stand zu halten. Demnach würde der Wagen ganz schnell anfangen aus allen Poren zu schwitzen und Öl rauszudrücken.


    Nein, die VLE sollte definitiv nicht dicht sein!

    Wenn es anständig werden soll, dann mache ich es selbst!
    Was schief gehen kann, geht schief!

  • ok das kling alles sehr sehr logisch, aber es sollten am besten ja nur blowby gase durch gelassen werden aber kein öl sonst verbrennt der motor ja das öl das durch den VLE in die turbo ansaugung kommt richtig?
    und wenn die TLE defekt ist kommt öl über den VLE in den turbo richtig?


    Aber wieso ist mein VLE schlauch außen ölig?
    Was wäre wenn im Ventildeckel der besagte Stuzen dicht wäre?



    Was kann ich tun:


    + TLE prüfen? evtl tauschen?
    + VLE mit bremsenreiniger durch blasen?


    Hast du eine gute anleitung wie man die TLE tauscht? Ich hab ne Klima!
    Und wie reinigt man die TLE hast du da was parat?

    +++ SMAR 450 Passion Cabrio BRABUS 2005 +++

    Einmal editiert, zuletzt von 12557 ()

  • Du machst es zu kompliziert.


    Öl ist im Motor in Form von Tropfen und Nebel vorhanden. Diese Tröpfchen und Mikrotröpfchen soll der Ölabscheider im Zylinderkopfdeckel ausfiltern, was er, je nach Verschmutzungsgrad, auch gut macht. Im Idealfall kommt kein Ölnebel raus, aber ein Motor läuft nie unter Idealbedingungen - wir sind ja nicht im Labor.


    Dadurch landet Öl auch im Ansaugbereich vor dem Turbolader und wird von Dort bis in den Brennraum verteilt, also durch alle Ansaugrohre und den Ladeluftkühler.
    Öl hat die Eigenschaft, sich durch Gummi / Weichkunststoffe durchzuarbeiten. Deshalb wirken auch Ansaugschlauch & Co. immer etwas verschmiert.


    Sauber machen ist immer gut. TLE prüfen ist perfekt. VLE mal auf Durchgang test ist auch OK. Bremsenreiniger in die VLE ist schlecht, denn das Zeug landet im Zylinderkopf und könnte dafür sorgen, dass der Schmierfilm vom Öl abreist. Um den Ölabscheider zu reinigen muss der Deckel abgebaut werden. Um den Durchgang notfalls herzustellen, muss man die Öffnung mit einem Draht durchstoßen.

    Wenn es anständig werden soll, dann mache ich es selbst!
    Was schief gehen kann, geht schief!

  • Ok Super! Habe verstanden.


    Wie reinigt man die VLE am besten? Kann man die "oben" und "unten" ab machen und durch blasen? Wenn ja wo kommt die oben an? Hast du ein Bild?



    Wie prüft man die TLE ? Oben ab machen und rein blasen?

    Also blowbygase dürfen in den Ventil Deckel?


    Ich habe gerade gesehen das man sich für das LE einen schönen Adapter bauen kann gerade wenn man eine Klima hat. Hast du dagegen etwas aus zu setzen?


    Danke dir schon mal

  • Der Schlauch von der VLE ist am Zylinderkopfdeckel und an dem Ansaugkrümmer, vor dem Turbolader, angeschlossen. Einfach abziehen und nach eigenem Ermessen reinigen. Ein Teil der VLE ist aber im Zylinderkopfdeckel integriert (Stutzem und Ölabscheider). Den Durchgang kann man mit einem Stück Draht reinigen. Einfach reinstecken. Ich würde aber vorher mal den Durchgang prüfen, also in den gereinigten und aufgesteckten Schlauch pusten. Dann sollten Geräusche aus der TLE hörbar sein. Schau Dir dazu einfach mal den Beitrag "Motor mit Plus" an, da sind viele Bilder dazu.


    Ich bin mit dem LE in Kombination mit Klima verwirrt.


    Es gibt ein alternatives Ventil für die TLE aus der Klimatechnik. Das ist zwar besser, als das Serienventil, aber ich halte auch davon nix. Da ich aber noch keine Langzeiterfahrung mit meinem Umbau habe, kann ich keinem Empfehlen, einfach die TLE zu verschließen und auf nur VLE umzurüsten. Somit bleibt nur die Verwendung eines neuen Ventils, egal ob Serie oder aus der Klimatechnik.


    Um die TLE zu prüfen musst Du einfach den Schlauch an der Ansaugbrücke abmachen und reinpusten. Das darf nicht funktionieren.

    Wenn es anständig werden soll, dann mache ich es selbst!
    Was schief gehen kann, geht schief!

  • so hab die TLE geprüft die passt,
    die VLE konnte ich oben nicht finden, kann das sein das man
    dazu die ganze ansaugbrücke abnehmen muss?


    liebe grüße
    matthias

  • Die VLE ist seitlich (Fahrerseite) am Zylinderkopfdeckel, links unter der Zündspule drei, angeschlossen.


    Wenn es anständig werden soll, dann mache ich es selbst!
    Was schief gehen kann, geht schief!

  • ja dss hab ich auch geshen aber wie kommt
    man da hin? ansaugbrücke abbauen oder geht das auch so?

  • Ich hab mal auf meinen alten Bilder geschaut. Bei mir war der Verbindungsschlauch mit einer Metallspange gesichert, so dass für den Aus- und Einbau zumindest hinten einiges Weg musste, um die zu lösen. Die Drosselklappe abzubauen kann auch schon mal nicht schlecht sein.

    Wenn es anständig werden soll, dann mache ich es selbst!
    Was schief gehen kann, geht schief!

  • hui ok, ma gucken wichtig is das die TLE ok is
    warum der VLE schlauch ölig is weiss ich nicht aber das kann ja
    so wild nicht sein

  • krass jetzt sehe ich gerade
    das du der bist der seinen smart selber komplett überholt hat !
    respekt!!