Beiträge von Eddy

    vermutlich zieht der Motor irgendwo falsche Luft.
    Mach mal das Rohr zum Ladeluftkühler ab und halte im Standgas die Drosselklappe zu. Wenn er dann nicht sofort aus geht zieht es falsche Luft.


    An der Ansaugbrücke sind einige Dichtungen und Schläuche die undicht sein können.

    die Ansaugbrücke vom alten 599ccm hat den Benzindruckregler seitlich, die Ansaugbrücke vom 699ccm wie auf Deinem Bild oben sichtbar.


    Ohne Benzindruckregler geht gar nichts!
    Die Pumpe macht 4,8Bar und damit würde er im Leerlauf "absaufen".


    Vermutlich wurde die tauscht weil die ursprüngliche undicht war und Falschluft zog ( == Drehzahlschwankungen).


    Ich denke auch das geht nicht gut. Gib den Karren zurück und kaufe Dir ein richtiges Auto.

    es ist erschreckend wie naiv (dumm will ich nicht schreiben) einige Leute sind. Evtl. sollte man einfach mal sein eigenes Gehirn einschalten und nicht jeder Werbung glauben!


    Warmlaufen lassen des Motors schadet der Umwelt und ist verboten
    (§ 30 StVO). Bei Nichtbeachtung sind darüber hinaus 10 Euro Verwarnungsgeld fällig.


    Das ist, für mich, aber kein Argument mir geht es NUR um die Technik.


    Der Motor wird im Leerlauf nicht wirklich warm. Ein Test zeigt das nach vier Minuten Warmlaufen, bei einer Außentemperatur von -10 °C, hat das Motoröl erst eine Temperatur von -7 °C erreicht hat und auch aus den Luftaustrittsdüsen kommt nur ein laues Lüftchen mit ca. 13 °C. Dafür wurden jedoch bereits ca. 0,25 l Benzin verbrannt. Das ist das dümmste was man machen kann!


    Als erstes soll der KAT aufgeheizt werden damit die Abgase sauberer sind und das wird mit zusätzlichem Kraftstoff und Sekundärluft versucht. Das kostet richtig Sprit. Da rechnet sich eine Standheizung schon nach ein paar Einsätzen.


    Warm laufen lassen funktioniert nur bei Oldtimer mit mehr als 4l Hubraum. Die haben so viel Verlustleistung das der Motor warm wird. :D

    Hallo Gördi,


    man kann Dir keine PN schicken. Evtl. ist es ab geschaltet (oder ich zu dumm zum zum).


    Zu Deinem Problem:
    Die Kugel von 99 hat eine ZEE womit ich mich nicht auskenne. Ich habe keine Ahnung warum die ZEE die Schlüssel vergisst bzw. diese sich nicht mehr anlernen lassen.


    Ich würde Smartinese, hier aus dem Club, fragen ob er sich damit auskennt. Ansonsten wüsste ich keinen der wirklich weiß was zu tun wäre. Die meisten können nur Teile tauschen. :(


    Gruß


    Eddy

    Zitat

    Original von Rolf44
    Nun, mit Druckmessung kennst du Dich wohl nicht aus. Gib mal U-Rohr-Manometer im Google ein und lese nach.


    naja, immerhin besser als Du. :P


    Aus der Wiki.

    Zitat

    Die Druckdifferenz zwischen zwei Messpunkten wird durch Verschieben einer Flüssigkeitssäule angezeigt.


    Du misst aber nicht die Höhendifferenz vom Öl in dem Peilstabrohr sondern den Druck über dem Rohr. Das hat mit einem U-Rohr-Manometer nichts zu tun.


    Bei dem Rest könnt Ihr selber weiter forschen. So viel Zeit habe ich nun doch nicht über um hier nochmal alles genau zu erklären.


    Bin aber positiv überrascht das Ihr lehre annehmt. Normaler wissen die "Nichtwisser" es besser. ;)

    ich frage mich gerade ob man alles falsche so stehen lassen kann oder ob man sich die Mühe lohnt den Leuten, die wohl noch nie was mit Motoren gemacht haben, zu erklären wie es richtig ist.


    Ich kann Euch nur empfehlen erstmal im Wiki und bei http://www.kfz-tech.de/ mal was ein zu lesen.
    Im Motor sollte IMMER ein leichter Unterdruck herrschen. Das hat mehrere Gründe (nachzulesen s.o.).


    Ein paar Anmerkungen.
    Das Röhrchen vom Peilstab reicht bis in das Öl der Ölwanne. Da Druck zu messen macht keinen Sinn. Das Rohr steht IMMER voll Öl was den Druck abhält hält. Oder Stinkt bei Dir die Toilette?


    Das Abflussrohr vom Ölabscheider im Ventildeckel ist extra so lang damit das Rohr im Öl endet damit NUR das Gas an der höchsten Stelle durch die Schlitze angesaugt werden. Arbeitet auch so ähnlich wie das Siphon in der Toilette. Öl ist schwerer als Gase.


    Der Gerhard ist bestimmt als Meister vom Himmel gefallen so wie er hier auftritt aber das er sich auskennt steht außer Frage.


    Ich lese nur aus den recht langen Texten das Ihr Euch mit Motoren (speziell Smart Motor) überhaupt nicht auskennt. :(
    Das bedeutet aber nicht das Ihr es nicht lernen könnt. Aber erst lesen (lernen) - dann posten. Das ist dann nicht so peinlich. ;)

    Zitat

    Original von Zapfestreich89
    Du hast dich wohl vertippt und meintest eigentlich die Zimmermänner oder?


    nein, fahre die gelochten Zimmermann mit Belägen von Brembo seit diesem Frühjahr (ca. 30tkm) und das funktioniert recht gut. Es ist aber Sommer, da gibt es eh weniger Probleme mit den Bremsen.

    wechsle das SC! :D



    Q0008059V012000000 Bremsrohr VA RE
    Q0006134V003000000 Bremsrohr VA LI


    Q0000036V000000000 Klips


    die sind fertig gebogen und müssen nur angeschraubt (und entlüftet) werden.
    Ich hoffe Du hast was zum Entlüften. Evtl. muss der ABS-Block entlüftet werden und das geht nur per externem Computer.

    ja, es gab wohl mal Material von EBC was besser gehalten hat.
    Das hatte ich aber nie in den Fingern.


    Ich kenne nur abgelöste Beläge (greenstuff; bei mir und auch Roadster Kollegen)
    verzogene Scheiben (BlackDash & TurboGroof; an Roadstern und auch an Kugeln)


    Kann aber gut sein das, wenn die Bremse nicht gefordert wird, die was länger hält. Ich bremse öfters mal bis ins ABS. Wozu hat man sonst so einen Schnickschnack. ;)
    Wie gesagt, ich kenne nichts schlechteres.

    habe auf meinen 5 Roadster nun fast alles durch was es an Bremsen gibt. Das einzige was wirklich schlecht ist ist alles das von EBC!
    Man kann Glück haben und mal einen Satz erwischen wo sich nicht die Scheiben nach kurzer Zeit verziehen oder die Beläge sich zerlegen.


    Wenn Du auf den Zimmermann-Scheiben die passenden Beläge fährst funktionieren die perfekt - und ohne das am T4 Risse entstehen. :P
    Frage mich immer was der Smart mit anderen Karren, die mehr als doppelt so schwer sind, zu tun hat?


    Wichtig ist das die Beläge zur Scheibe passen!

    nur so zur Info


    der Lüfter hat die Nummer Q0003127V010000000
    den Stecker gibt es bei Smart nicht einzeln sondern nur als Motorleitungssatz Q0008466V003000000


    und ja, sind an alle 450/452 identisch.


    Du hast 2 Möglichkeiten
    entweder bei Mercedes jemanden finden der Dir den Stecker raus sucht. Dann kannst Du den auch so kaufen das man den richtig an die Kabel bekommt
    oder zum Schrottplatz einen am Smart abknipsen und an die alten Kabel dran fummeln.

    Zitat

    Original von Beatpapst
    Also ich kann mit sicherheit sagen das das Vetil vor der BAB fahrt in ordnung war, hatte es erst geprüft da mir ja der Fehler bekannt ist.


    wie geprüft?
    0,8 Bar Druck drauf gegeben und den Druckverlust gemessen?


    Jede andere Prüfung macht nicht viel Sinn und ist mehr was für' Gewissen.
    Erst wenn es total defekt ist kann man es per pusten testen.


    Habe einige defekte Ventile geöffnet und immer war die Membran wellig. Anscheinend hält diese Membran der Temperatur nicht Stand.
    Und ja, diese Ventile können auch nach einer einzigen, längeren Vollgasfahrt defekt sein (selbst schon erlebt). Bei Vollast entsteht die größte Wärme.
    Bei Motoren mit viel Blowby (die haben dann auch meist erhöhten Ölverbrauch) muss die TLE ja noch mehr aushalten.


    Ist aber alles nur Spekulation von mir. Ich fahre in den Roadstern die Pol-Ventile mit Teflon Membran mit bis zu 2Bar ohne Probleme. Wichtig ist das man ein Ventil erwischt wo die Membran nicht aufquillt.

    wenn ich Dir jetzt schreibe wer so was noch hat dann werde ich von den Moderatoren aus dem Roadster-Club (oben verlinkt) öffentliche Diffamiert.
    Darum lass ich es!


    Gebrauchte MEGs kann man nicht ohne größere Änderungen einfach so einbauen. ;)
    Besser ist es das MEG zu reparieren. Das ist oft einfacher. Warum soll es denn getauscht werden.


    Wenn Du den Moderatoren des Roadster-Clubs nicht alles glaubst (die werden Dir nun die tollsten Geschichten über mich per PN erzählen) dann melde Dich per PN. Ich habe mich mal mit Steuergeräten beschäftigt. Ich mache zwar nichts mehr aber fragen kostet nichts. ;)


    Wenn Du nicht genau weißt wie es geht wirst Du ein gebrauchtes nicht ans laufen bekommen.

    dann habe ich das falsch verstanden :(


    Ich kenne Fälle wo die Kugel von dem Stift abgebrochen ist aber das war immer bei extremen Fahrsituationen.
    Bei Dir kann das dann nur ein Materialfehler sein (denke ich).
    Bitte mach Fotos von der Bruchstelle.

    mmh, normalerweise gehen die nicht "knack auseinander" kaputt sondern haben schon lange vorher Spiel.
    Es sei den das Gelenk wird überlastet (beim der Spurstange eher unwahrscheinlich).


    Bin mal gespannt wie es sich fährt wenn das neue drin ist. IMHO solltest Du einen Riesen unterschied merken.

    darf es Roadster sein?
    habe da einen im Carport stehen den ich im Moment nicht nutze.


    Eine deutsche Zulassung ist kein Problem. Papiere sind alle vorhanden.