Beiträge von marcmd

    Hallo zusammen,


    also erstmal stellt sich mir bei Hugo die Frage: Dipl. iur., Assessor oder Dr. iur.? :-)
    Ansonsten lässt sich eigentlich nur festhalten, dass der Kollege wie es im Studium so schön hieß vollumfänglich Recht hat. Allerdings evtl. wie in mehrfachen Anwürfen behauptet etwas einseitig darstellt.


    In der Tat verhält es sich häufig so, dass Versicherungsunternehmen den Versicherungsnehmer am langen Arm verhungern zu lassen versuchen.


    Dies ist allerdings häufig nicht Böswilligkeit sondern der freien Marktwirtschaft innewohnende Notwendigkeit.
    Allerdings wird bei uns auch niemand gezwungen, sich bei einer bestimmten Versicherung zu versichern.
    Wenn ein Versicherer also nachhaltig schlecht leistet, sollte er nach den Gesetzen des freien Marktes und der Möglichkeit der Kunden zu wählen bald vom Markt verschwunden sein.
    Und das Problem mit dem Prozesskostenrisiko ist, wie Hugo richtig ausführt eigentlich keines.
    Wenn ich mich ungerecht behandelt fühle, dann muss ICH dagegen vorgehen.
    Wenn sich hinterher rausstellt das die Ungerechtbehandlung nur in meinem Gefühl vorhanden war, dann ist das mein Pech. Wenn ich aber gewinne und zu meinem Recht komme, zahlt die Kosten der Rechtsverfolgung ohnehin die Beklagtenseite.


    Wonach der Großteil der Leute sich wahrscheinlich sehnt ist aber die Abgabe der Eigenverantwortung.
    Selber denken und selber handeln ist vielen Menschen heute einfach zu schwer geworden.
    Das typische und schon oft beobachtete Problem der freiheitlichen Systeme.
    Die Ablehnung der Teilnahme am freiheitlichen Leben und der Wunsch nach alles regulierender Staatichkeit, während man sich selbst zu Hause an Barbara Salesch oder GZSZ ergözt.


    Ich bitte um Verzeihung, ich weiche ab.
    Aber Hugo hat auch in einem letzten Punkt Recht.
    Bei dem zu unterstellenden Lieferfahrzeugparkplatz handelt es sich nicht um öffentlichen Verkehrsraum sondern ganz klar um Privatgelände. Einer Einfriedung bedarf es dabei tatsächlich nicht.

    So, das Smart Center sagt nach telefonicher Diagnose sie müssten das ganze Wischergesänge erneuern. Das kostet inkl. Arbeit dann ca 350€.
    Was ich mich aber rage und da hoffe ich auf die Experten unter uns ist, der linke Wischer bewegt sich ja noch, warum wollen die dann gleich das ganze Gestänge erneuern. Das ergibt doch irgendwie keinen rechten Sinn.
    Hat nicht einer der Experten hier einen Rat für mich, wie ich das kostengünstig reparieren lassen kann?
    Oder wohnt vielleicht sogar einer der hier eingetragenen Fachleute in meiner Nähe und könnte mir mit meinem Problem helfen?
    Das wäre traumhaft.

    Also hier nochmal das Thema da es ja vorher im falschen Thread war.
    Bei mir hat es eben als ich meinen Scheibenwischer anmachte einmal geknackt und dann hatten sich die Scheibenwischer verkantet. Nachdem ich sie auseinander gefummelt hatte stellte sich raus, dass der rechte ganz normal läuft nur der auf der Fahrerseite bewegt sich nur noch ganz langsam bis etwa zur Hälfte der Scheibe und wieder runter.
    Wenn man ihn dann hochklappt dann dreht er sich um 360°.
    Also ich habs nicht probiert aber er drehte sich von selber runter.
    Ich weiß leider nicht wie so ein Scheibenwischer beim Smart aufgebaut ist, aber es wirkt, als ob da nur irgendeine Schraube locker sei.


    Hat einer nen Plan, was da gemacht werden muss?
    Im anderen Thread hieß es irgendwas von bis zu 400€ bei Smart.
    Ich bin für jeden Tip dankbar...

    Zitat

    Original von Steffi & Holger
    das ist ja nun mal kein versicherungsschaden!


    dein scheibenwischergestänge dürfte inklusive einbau im sc bei ca. 400 euro liegen.


    du kannst dir aber auch für ca. 40 euro eins in der bucht kaufen, und nur die gebrochene achse austauschen.


    Gestänge?
    Der rechte läuft ja noch einwandfrei. Ist halt nur der auf der Fahrerseite. Wobei sich der unten auch noch bewegt. Es ist so, als ob sich eine Schraube gelöst hätte oder so. Ist das dann so aufwendig das zu reparieren?
    Vielleicht kann irgendein Admin das Thema jetzt doch verschieben???

    Zahlt die Vollkasko hier eigentlich auch die Reparatur meines Scheibenwischers, der mir grade eben kaputt gegangen ist als ich ihn anmachte?
    Es gab nen Knack und der linke Wischer (scheinbar angefroren) baumelte nur noch rum.
    Ernsthaft, ist das abgesichert? Ist ja ein plötzlich von außen einwirkendes Ereignis...


    Ach und sollte die Versicherung das nicht übernehmen, hat einer von Euch ne Ahnung was die Reparatur so eines Schadens bei nem 450er ca. kosten könnte?
    Sollte das hier nicht hingehören, so möge ein Admin es bitte in einen anderen Bereich verschieben, da die Hauptfrage aber der Versicherung galt dachteich hier wärs richtig.
    Der Pannendienst der Öffentlichen hat übrigens per telefonischer Ferndiagnose festgestellt, dass das vor Ort nicht repariert werden kann...

    @ smartie0906:


    Tut mir leid, aber Deine Aussage ist schlichtweg nicht ganz richtig. Es gibt doch sogar freie Werkstätten, die sich mit Smarts auskennen. Man ist als Smartfahrer nicht zwangsläufig darauf angewiesen, ins Smart-Center zu fahren um "Fahrzeugvorsorge" zu betreiben. Man kann auch zu anderen Autodoktoren gehen.
    Und die lustigen Leute mit den drei roten Buchstaben bekleckern sich bei keinem Fabrikat mit Ruhm. Es ist eigentlich egal, in welchem KFZ-Forum man sich umguckt, ATU kommt eigentlich fast nie gut weg. Da scheint es also ein gewisses Muster zu geben.
    Und wenn man sich dann noch die Beiträge hier im Forum durchliest zum Thema ATU, dann wird der Mustergedanke nur noch bestärkt. Ich sag nur Antenne abflexen um die Klima zu warten...


    Ich will damit aber auch nicht sagen, dass jeder der bei ATU arbeitet ein ahnungsloser Lakai des Bösen ist.


    Und dann kommt da noch das Prinzip der freien Marktwirtschaft zum tragen. Es zwingt Dich ja niemand, einen Smart zu kaufen und zu fahren. Man kann auch nen Peugeot 107 oder den baugleichen Citroen C1 nehmen. Vielleicht haben damit dann auch die Onkels von ATU mehr Glück, denn bei den Knutschkugeln ist zumindest der Motor da wo er hingehört...


    Ach so: Mir hat der Mechaniker aus dem Smart-Center übrigens gesagt, dass die Herstellervorgabe für Motorenöle bei den 450er nun 5W30 mit MB-Norm 229.5 ist.
    Vorher war es glaube ich 10W40 but I dont know.

    Oh mein Gott, wer denkt sich denn sowas aus?


    Mal wieder wird auf all zu schmerzliche Weise sichtbar, dass Politik in der heutigen Zeit nur mehr der Lakai der mächtigen Interessenverbände ist.


    Allerdings würe ich doch gerne mal die Grundlage der Berechnungen sehen.
    Angeblich berechnet sich die Effizienzklasse doch aus dem Verhältis von Gewicht zu Insassenzahl.


    Kurz überlegt: Smart 2 Insassen bei ca. 700kg.
    Leopard 2: Kommandant, Fahrer Richtschütze, (je nach Version Ladeschütze) ca 56.000kg.


    = Smart ca. 350kg/Insasse
    Leopard 2 ca. 14.000kg/Insasse (im für den Leo günstigen Fall)


    Also irgendwas stinkt doch da...

    Wenn ich richtig gelesen habe handelt es sich bei dem zu tunenden Wagen um einen fast neuen...?!?
    Ist es bei Smart nicht auch so, dass die Herstellergarantie und -gewährleistung durch ein Tuning erlischt? Es gibt ja einige wenige Autohersteller, die Tuning "zulassen" aber nicht Smart oder?
    Und ich habe noch immer nicht verstanden warum man unsere Asphaltzwerge tunen muss, ich hab bei 135 km/h schon immer Angst auf der Autobahn.

    @ BatkeB:
    Genau das denk ich auch immer, wenn ich all die Posts sehe, dass die Heizung im Smart nicht gut sei...
    Zwar habe ich einen 450er und kann daher nur für den sprechen, aber auch bei diesem ist die Heizung super.
    Ich bin zwar glücklicher Besitzer einer Webasto-Standheizung und nutze sie auch meist, dem Motor zu liebe, aber zum testen habe ich die die letzten Tage öfter mal nicht genutzt. Und ich kann nur feststellen, dass nach weniger als einem KM schon das erste Ei schwarz wird und nach nicht mal 2km das zweite Ei. Und dabei fahr ich dann schon extra mit manueller Schaltung und lasse nicht höher als 2000 U/min drehen. Also was die Erwärmung angeht ist mein 450er der schnellste den ich je hatte.
    Und so eine Standheizung kann ich wirklich nur jedem empfehlen. Die sind unglaublich schnell warm. Vielleicht weil der Smartie so klein ist, aber meine schafft es binnen einer Zigarettenlänge (ich rauch schnell :-)) auf zwei Eier und das merkt man massiv beim Losahren...



    Nun aber back to topic.
    Ich bin früher häufiger Smartcabrios im Winter als Leihwagen gefahren und habe da nie ein Problem gehabt. Ein Bekannter von mir hat auch einen offenen 450er und fährt ihn auch das ganze Jahr und würde ihn nicht hergeben...

    Also bei den meisten PKW die ich bisher hatte sind die Scheiben bei kalter Witterung auch von innen beschlagen. Bei meiner Kugel auch. Einfach Klima an und zack weg isses. Das ist normalerweise einfach der Kondens der Atemluft.
    Man glaubt gar nicht, was der menschliche Körper so an Feuchtigkeit abgibt. Und wenn dann der Raum und damit die Luftmenge in selbigem relativ klein sind, wofür unsere Kugeln ja nun mal das Paradebeispiel sind, dann beschlagen die Scheiben ziemlich schnell.

    na weil facebook total hipp, cool, angesagt, trendy und supispitzenmegamonsterklassekrass ist. :-) Man muss nur genug Adjektive aneinanderreihen und dann halten es alle für toll.
    Nein, ernsthaft ich sehe auch keinen wirklichen Nutzen, außer dass vielleicht mehr Smartisten (ich mag das Wort) von der Existenz unseres Spitzenmegadeluxecremevereins erfahren.


    Also Mgl beantragt

    Fußraum oder Sitz der Beifahrerseite.
    Ich bin neulich bei meinem Umzug als Tiertaxi gekugelt. Zwei Katzen im Fußraum und auf dem Beifahrersitz und Hundilein im Kofferraum.
    Meine Katzen mögen Autofahren auch ganz und gar nicht. Hundilein hingegen liebt es. Sobald sie meine Kugel sieht steht sie auch schon im Männchen an der Kofferklappe :-)

    Hallo gilera1989,


    ich habe neulich bei irgendeinem Motormagazin im TV genau diese Vorwärmdingensbummens gesehen. Der Bericht war ziemlich gut und war zweigeteilter Meinung. Letztendlich lief es darauf hinaus, dass es für zu Hause wohl ganz gut funktioniert, da man da ja meist eine Steckdose zur Hand hat. Wenn man den Wagen aber dann mal während man selber 8 Stunden im Büro sitzt auf der Straße stehen lässt und dann wieder nach Hause will ist er kalt und man hat an den öffentlichen Straßen meines Wissens nach noch keine Steckdosen angebracht.
    Wie gesagt, der Test kam zum Ergebnis für zu Hause top, für "weg" Flop weil und von wegen mangels Staaarom

    Zitat

    Original von JoThot

    Willkommen im Smart-Cliub.


    Mit dem Benzinverbrauch hab ich allerdings nicht gerechnet und mit der Lautstärke auf der Autobahn auch nicht...
    JoThot


    Das würde mich aber auch mal interessieren. Mein 450 nimmt auf der Autobahn nur so um die 5.5l wenn ich ihn richtig trete. Also Nadel am Anschlag mit satten 135km/h :-) Wenn ich aber gemächlich fahre komm ich mit 3.5l hin und wenn man mal richtig viel Zeit hat kann man auf der Autobahn auch mit 3l auf 100km hinkommen. Ich häng mich dann immer hinter einen Laster und tucker da mit 85 hinterher im 6. Gang.
    Wäre also mal interessant zu wissen, was Du mit hohem Spritverbrauch meinst.
    Die Lautstärke ist echt manchmal ein bissl heftig auf der Autobahn, so ab 120 wirds wirklich so laut, dass man schreien muss um sich zu unterhalten.