Beiträge von 2003er

    Also ich finde die Optik garnicht mal so schlecht wenn man ein wenig auffallen will, was ja hier zugegeben wird. Nackte Stahlfelgen mit Winterreifen oder auch mit den Original Kappen von Smart zeigen doch wirklich nichts her.
    Wenn ich mir die ganzen Edelkarossen hier auf dem Kiez anschaue mit ihren extrem auffälligen Fahrwerken und Felgen ist das noch wirklich harmlos.

    Moin Lutz,


    ähnliche Begebenheiten hatte ich zweimal bei unseren damaligen 450er Coupe. Ich hatte den Tank soweit Leer gefahren das nur noch ein Pömpel angezeigt wurde, nach dem Volltanken blieb es bei diesem einen Pömpel obwohl alle hätten aufleuchten müssen. Also bin ich ausgestiegen und hab den Wagen mit Menschenkraft ins Wiegen gebracht und nach einiger Zeit hat sich der Schwimmer gelöst und alle Pömpel waren an.
    Beim zweiten mal war es genau umgekehrt, nach Volltanken und längerer Autobahnfahrt von gut 300 Kilometern blieben alle Pömpel an, obwohl wenigstens Zwei hätten aus sein müssen. Nach Durchfahren eines Schlaglochs und der damit verbundenen Schüttelung des Wagens waren genau diese beiden Pömpel aus und somit der Normalzustand wieder hergestellt.
    Beim jetzigen 451er Cab gab es bisher dahingehend noch keine Auffälligkeiten.


    Es kann durchaus mal vorkommen das der Schwimmer mal klemmt und somit falsche Werte an die Anzeige weitergibt. Ebenso kann auch mal die Elektronik sich selber einen Streich spielen, dann muß eben die Tankanzeige per Stardiagnose neu kalibriert werden, was aber nur sehr selten der Fall ist.


    OT: Ich hoffe es geht Euch gut, wir sind etwas im Stress und von daher hier nur noch recht selten aktiv, auf Sankt Pauli ist zur Zeit sehr viel im Fluß und wir,bzw.Ich,bin dort involviert, aber wir haben ja noch WA.


    Grüße senden Euch,


    Hans und Petra

    Moin,


    wer braucht schon die Smarttimes in Hamburg dieses Jahr um sich zu treffen?


    Hier in Gevelsberg heute reichte der Parkplatz eines Aldimarkts für ein nicht vorgesehenes, abgesprochenes, somit ungeplantes Treffen mehrerer uns untereinander bekannter Smartfahrer, ehemaliger und bald wieder Smartfahrer, und das nur weil wir alle das gleiche vorhatten, einzukaufen und das zufällig zur gleichen Zeit.


    Der von mir in diesem Thema angesprochene Brabus-Fahrer kam ebenfalls auf den Parkplatz gefahren (Zufall?) und als er uns erblickte gab er Stoff und war schnell wieder weg.
    Natürlich war er somit ein Thema und ich durfte von den anderen einiges über ihn erfahren die ihn kennenlernen durften, was meinen Eindruck den ich von ihm erhalten hatte bekräftigte und bestätigte.


    Also fabuliert ruhig weiter über meine angeblich nicht vorhandenen Fahreigenschaften und das angebliche Wissen über meine Lehrmeisterei hinsichtlich Einhaltung der StvO (Marc), mich ficht das nicht weiter an wie ich schon in einem anderen Beitrag weiter vorher schon Kund getan habe.


    2003er

    Moin,


    eine schöne Sache den Wagen an seinen Ursprungsort zu representieren, er macht ja trotz seines Alters eine wirklich gute Figur.


    Eine solche Aktion könnte ich mir auch für unseren Partner, das Autohaus Jürgens in Hagen/Westfalen, vorstellen. Aber die warten erst mal noch auf andere Dinge, vielleicht kann das mit dem Wagen ja mit der Zeit auch mal folgen, müßte mit der Zeit mal mit denen abgesprochen werden.


    Grüße,


    2003er

    Moin Marc,


    damit es dir nicht mehr zu hoch ist, ich hatte den gesamten Spurwechsel von ganz rechts rüber nach ganz links aufgrund keinem Verkehr so gut wie abgeschlossen, als der Vogel mit Dampf angeschossen kam um mich wohl zu zwingen die linke Spur wieder vollkommen frei zu machen, dies habe ich nicht gemacht, da mittlerweile weitere Fahrzeuge die drei Fahrspuren benutzten und ich bei einem schnellen Wechsel u.U. Probleme mit Fahrzeugen auf der mittleren Spur bekommen hätte, so habe ich mich entschieden die linke Fahrspur voll einzunehmen um später nach links in eine weitere Straße abzubiegen.


    Sollte es bei dir so angekommen sein das ich als Verkehrserzieher aufgetreten bin ist das nicht richtig, ich mache bestimmt auch nicht immer alles StvO-Konform und kann von daher durchaus mit den Fehlern anderer gut leben, nur so ein Verhalten ist einfach *********.


    Deine Zweifel an meiner Sicherheit im Straßenverkehr kannst Du problemlos wegwischen, ich fahre bald vierzig Jahre PKW, ab und an auch Vierzigtonner Sattelzüge aus Spaß an der Freude, Motorräder und seit einigen Jahren auch Fahrrad, und das alles bisher absolut Unfallfrei und ohne jegliches Knöllchen oder OWI.
    Zu diesem bisherigen Ergebnis bin ich dadurch gekommen, das ich mich als extrem defensiven Fahrer bezeichne, der lieber mal fünfe gerade sein lässt und dafür für andere mitdenkt und so vielen blöden Situationen aus dem Weg gehen konnte.


    Ich hoffe ich konnte deine Einwände entkräften, auch wenn das mit einer zusätzlichen Skizze der gesamten Fahrsituation mit Sicherheit noch besser zur Geltung gekommen wäre, aber das halte ich jetzt doch für etwas übertrieben und es mir im Grunde auch egal ist was andere über mich persönlich und auch meinen Fahrstil denken, gerade wenn sie mich nicht kennen.


    Grüße sendet,


    Hans

    Moin,


    heute hatte ich hier in Gevelsberg einen besonderen Spezi mit einem schwarzen Smart Cabrio 451 in Brabus Aufmachung.


    Dreispuriger Straßenabschnitt, kein Verkehr zu dieser Zeit, ich auf der rechten Spur und will rüber auf die linke Spur, alles vorsichtig mit Blick nach hinten und eingesetzten Blinker. Da kommt dieser Vogel, nach dem er Grün bekam und mich wohl erblickte mit Dampf angeschossen um mir den Spurwechsel zu unterbinden, ich habe mich davon aber nicht beeindrucken lassen und meine Spurwechsel weiter vollzogen, ihm blieb nichts anderes über als in die Eisen zu gehen und mit einem Haken an mir vorbei zu ziehen, dieses mit einem dummen Gesichtsausdruck von ihm.


    Ich hoffe mal das dieser Aspirant nicht Clubmitglied ist, da ja doch einige mit EN Kennzeichen dem Club angehören!


    Was freue ich mich in einigen Tagen wieder Zuhause in Hamburg zu sein, hier nehmen Smartler untereinander Rücksicht mit einem freundlichen Lächeln.


    2003er

    Moin Hubertus,


    wie ich ja schon anmerkte, mit der Zeit bekommst Du ein gewisses Gefühl im Gasfuß das der Wagen so schaltet wie von dir gewünscht.


    Es gibt jedoch Fahrsituationen wo es angebracht ist das Knöpfchen am Wahlhebel zu drücken um auf manuelles Schalten zu gehen.


    Dies mache ich zum Beispiel beim Anfahren am Berg oder auch schon an leichten Steigungen, da dreht mir der Wagen im Automatikmodus einfach zu hoch um Vortrieb zu erzeugen.
    Auch beim Fahren im Kolonnentrieb mit viel abbremsen oder Schubbetrieb und gleich wieder geforderten Vortrieb reagiert die Automatik sehr oft hysterisch und schaltet zu früh hoch bzw. runter und es kommt zu den von dir angesprochenen Situationen und brummen/vibrieren oder auch zu extremen und unerwünschten zu schnellen Vortrieb.


    Wenn solche Fahrsituationen auftreten gehe ich für diese Zeit auf Manuell und bestimme den Gang und die Drehzahl, ansonsten Knopf drücken und im Automatikmodus dahingleiten und per Gasfuß die Schaltvorgänge beeinflussen. Dies alles geht mit der Zeit in Fleisch und Blut über und kann ja während des Fahrbetriebs erfolgen.


    Grüße sendet,


    Hans

    Moin Marcuwe,


    soweit ich mich erinnern kann gab es bei den 451ern aus einem gewissen Zeitraum öfters Probleme mit undichter Ölwanne, von daher bist Du mit Sicherheit nicht alleine damit.
    Mich wundert nur das es bei dir erst jetzt aufgetreten ist und nicht schon wie bei vielen direkt innerhalb des vollen Garantiezeitraums.
    Gut ist doch schonmal das jeweils 25 Prozent Kulanz gewährt wurde, wobei vielleicht bei etwas Hartnäckigkeit vielleicht auch 50 Prozent drin gewesen wären, aber besser so als überhaupt nichts.


    Grüße,


    2003er

    Moin Vinz,


    die Motorprobleme die Du ansprichst betreffen bzw. betrafen die FürZwei Modelle der ersten Baureihe, zum Teil auch noch die 2. Generation dieser Modellreihe, dies jedoch eher seltener. Diese Modelle haben einen Benzinmotor aus der MB/Smart Eigenproduktion.


    Der FürVier, der in Kooperation mit Mitsubishi gebaut wurde und dort als Mitsubishi Colt verkauft wurde, hat den Mitsubishi-Motor verbaut, der durchaus bei entsprechenden Umgang, Pflege und Wartung für sehr hohe Laufleistungen gut
    ist.
    Wenn Du also einen wirklich gut gepflegten und gewarteten, mit lückenlosem Serviceheft, abgestempelt von einer Fachwerkstatt für dieses Modell, ergattern kannst, brauchst Du dir im Normalfall erstmal über einen Motortot wie bei den 450ern keine Gedanken machen, denn wie ich gesehen habe suchst Du ein Fahrzeug mit rund 100000 bis 120000 Kilometern auf dem Buckel.


    Jetzt hoffe ich mal das sich meine Clubkollegen und auch weitere Foristen mit FürVier Erfahrung melden und dir ihre Erfahrungen mit dem Modell mitteilen, so das wir dich bald als neuen Smartfahrer und evtl. auch Clubmitglied begrüßen dürfen.


    Grüße sendet,


    Hans

    Guten Abend Beatpapst,


    die Nummer vier hat keinen neuen Motor bekommen, sondern einen mit auch schon 90000 auf dem Buckel.
    Die Frage ist, warum mußte der Motor getauscht werden und welche weiteren Komponenten wurden ebenfalls gleich mitgewechselt.


    Bei dem Wagen hätte ich vom Gefühl her irgendwie Bauchschmerzen, aber das hätte ich wohl Grundsätzlich beim Kauf eines Wagens mit vielen Jahren auf dem Buckel.


    Dein Hinweis, jemanden mit KFZ-Erfahrung mitzunehmen ist sehr wichtig, ebenso kann man den Wagen auch vor dem Kauf bei einer Prüfstelle oder Fach.- und Markenwerkstatt überprüfen lassen. Lieber dafür einige Euro investieren als nachher Dumm dastehen.


    Grüße,


    Hans

    Guten Abend Vinz,


    und Herzlich Willkommen hier im Forum des Smart-Club-e.V. Deutschland, schön das Du uns gefunden hast.


    Natürlich auch Glückwunsch zur bestandenen Fahrprüfung und Führerschein.


    Zu deinem Anliegen und Frage werden sich bestimmt noch einige Nutzer des FürVier melden, ich selber habe mit diesem Fahrzeugtyp keine Erfahrungen.


    Eins muß dir aber schon klar sein, bei den von dir angegebenen Preis von 3000 Euro oder besser noch darunter ist es schon ein Glücksspiel die eierlegende Wollmilchsau zu finden.
    Der FürVier wurde in Kooperation mit Mitzubischi gebaut und der Motor ist mit Sicherheit für hohe Laufleistung gut, natürlich vorausgesetzt die Vorbesitzer sind gut mit dem Wagen umgegangen, was man im nachhinein nicht weiß. Ein lückenlos und nachvollziehbar ausgefülltes Serviveheft ist hierbei von Vorteil, natürlich von einer autorisierten Fachwerkstatt.
    Aber die gesamte Antriebstechnik besteht ja nicht nur aus dem Motor, von daher würde ich bei den Angeboten darauf achten, das viele Verschleißteile schon gewechselt wurden, je mehr je besser.
    Auch würde ich hier eher auf den Kauf bei einem Markenhändler setzen, dann hat man wenigstens noch die gesetzliche Gewährleistung, natürlich kann sich auch der Kauf von Privat lohnen, aber da ist das Risiko ungleich höher hereinzufallen. Gute FürVier sind, so wie ich mitbekommen habe, durchaus auf dem Gebrauchtmarkt sehr begehrt.


    Ich hoffe es werden sich noch FürVier Nutzer hier melden und die typgenaue Tipps geben, so das dein Kauf kein Reinfall wird.


    Grüße sendet Dir,


    Hans

    Guten Abend und Moin,


    gibt es wirklich Leute die nicht vorher das Kofferraumvolumen ihres Wagens verinnerlicht haben und von daher auf so ein App zugreifen müssen?


    Ist die Menschheit schon so Unselbständig das sie ohne solche Dinge nicht mehr durchs Leben kommen oder sich in die Hose schei***, nur weil gerade kein passendes App verfügbar war das ihnen beim Toilettengang hilft?


    Manchmal muß ich mich selbst bewundern wie ich es geschafft habe ohne den ganzen Kram sicher und relativ problemlos durchs Leben gekommen zu sein und auch weiterhin kommen werde, nur durch das Einschalten des eigenen Gehirns.


    Übrigens hat bisher jeder Einkauf in allen von mir bisher besessenen Fahrzeugen hinein gepasst, das alles ohne Zuhilfenahme von Apps, sondern durch Denken und Improvisation.


    Grüße,


    Hans

    Moin Lutz,


    lieben Dank für deine Zustimmung, natürlich kann man es auch so ausdrücken wie von dir wiedergegeben.

    Ich sag mal so, "Mehr Mut zur Entschleunigung"


    Dieser ganze Wahn mit Höher, Schneller und Weiter ist doch Wahnsinn und ist jeden Tag zu beobachten. Deren Folgen bekommt man oft genug persönlich mit oder darf es in den Verkehrsmeldungen vernehmen.


    Die heutige Generation ist wohl der Meinung, nur wenn ich Gestresst daher komme nimmt man mich als erfolgsreiche Person war, dabei ist genau das Gegenteil der Fall wie meine Tochter jeden Tag unter Beweis stellt, die im gehobenen Management tätig ist.


    Nichts gegen große und schnelle Brummer die auch mal entsprechend bewegt werden wollen, aber ein Smart sollte als solcher angesehen werden und auch so bewegt und behandelt werden.
    Nichts gegen diejenigen die meinen ihren Smart tunen oder auch verunstalten oder auch daraus eine Rennsemmel machen zu müssen, ein wirklicher Rennwagen wird er niemals werden, ein Kleinstwagen bleibt Kleinstwagen.


    Smarte Grüße sendet,


    Hsns