Hallo von der Mosel und ... jetzt elektrisch unterwegs

  • Hallo,
    seid es wieder schön heiß ist, ist bei meinem Smartie der Spritverbrauch angestiegen. Liegt wohl daran, daß der Kühlkompressor volle Pulle läuft.
    Kleiner Nebeneffekt: Bergab brauch ich nicht so weit zurückzuschalten. Der wird auch so deutlich eingebremst. Fühlt sich an wie bei einem Diesel. Wenn ich die Kühlung mal ausschalte, läuft er deutlich leichter und schneller runter.
    Habt ihr das auch?

  • Moinsen liebe Moselaner,


    ich kann ja nur für unseren 451er Cab sprechen, aber bei der Nutzung der Klima auf hoher Stufe macht sich das erheblich im Spritverbrauch und auch mit auffressen der Leistung bemerkbar.


    Kaum bis garnicht bemerkbar macht es sich bei dem Scania V8 Super aus der R6 Serie, aber der hat auch mehr als 600 PS und zieht die 40 Tonnen weg wie nichts, aber das war ja nicht ursächlich zu deiner Frage.


    Grüße sendet,


    Hans

    Smart-Club-Mitglied, jetzt mit einem 451er Cabrio mhd, vorher 11 Jahre 450er Coupe.
    Werde auch Du Mitglied im Smart-Club-e.V. Deutschland!

  • Hallo Hans,
    dann bin ich ja beruhigt, daß das wohl bei allen smarties so ist. Wenn ich die Klima auf automatisch stelle, läuft Kompressor und Lüftung auf voll.
    Immerhin eine Gemeinsamkeit zum Scania ist da schon.
    Wenn ich die Klima bergab auf voll stelle, dann ist das ungefähr so wie bei deinem Scania mit der Motorbremse. =)
    Viele Grüße
    Lutz

  • Hallo Lutz,


    bei Gesamt 40 Tonnen im Nacken ist nicht allzu viel mit Motorbremse, 40 Tonnen können ganz schön drücken, was man gerade beim Abbremsen hinsichtlich Bremsweg berücksichtigen muß. Aber hinsichtlich Motorbremse hat u.a. der Scania die schöne Funktion Namens Retarder, diesen aktiviert und der Zug wird schon erheblich in der Geschwindigkeit reduziert ohne zusätzlich die Bremse zu benutzen.


    Habe mich heute Breitschlagen lassen und werde morgen früh um fünf Uhr noch mal zu einer Tour aufbrechen, leider nicht mit dem V8 Super von Scania sondern mit einem profanen Actros von Daimler, das wird eine Umstellung für mich mitbringen.


    Ich hoffe mal das im Juni nichts besonderes mehr anliegt und Petra auf dem Damm ist, so das wir unsere angedrohte Rhein/Mosel Tour wie jedes Jahr angehen können.


    Grüße sendet,


    Hans

    Smart-Club-Mitglied, jetzt mit einem 451er Cabrio mhd, vorher 11 Jahre 450er Coupe.
    Werde auch Du Mitglied im Smart-Club-e.V. Deutschland!

  • Hallo Peter,


    ein Spruch:


    Lange nichts mehr von ihm gelesen, jetzt schreibt er wieder, Gott sei Dank!


    Hoffe bei dir geht es weiter Bergauf, bei uns ist es zur Zeit etwas turbulent und die jetzige LKW Tour soll erst mal die letzte sein, ist für mich schließlich nur Hobby.
    Wir freuen uns schon auf unsere jährliche Cabriotour entlang von Rhein und Mosel, da kann man richtig bei abspannen.


    Freuen uns schon auf deine weiteren Videos, die Bilder haben wir schon begutachtet.


    Grüße sendet,


    Hans

    Smart-Club-Mitglied, jetzt mit einem 451er Cabrio mhd, vorher 11 Jahre 450er Coupe.
    Werde auch Du Mitglied im Smart-Club-e.V. Deutschland!

  • Hallo Hans!


    war eine zeitlang Sendepause bis ich wieder 100% fit bin. Gab kleinere/groessere Probleme, aber nun alles ok.
    Videos kommen wahrscheinlich morgen.
    mlg. oesismart

  • Hallo,
    ich melde mich seit langem wieder mal und möchte erzählen, was sich neues bei uns getan hat.
    Vor 2 Monaten kamen wir auf die Idee, unseren Smartie, mit dem wir eigentlich soweit zufrieden waren, gegen einen Elektrosmart zu "tauschen". Nicht wegen des Dieselskandals, sondern weil ich eh schon lange nach Elektromobilität geschielt habe, und jetzt auch die Förderung. Gesagt getan. Ich rief beim nächsten Smart Center an, um einen Termin zur Probefahrt zu machen. Im Gespräch stellte sich heraus, daß die Lieferzeit 1 Jahr beträgt. Das war mir zuviel. Das Bestandsfahrzeug hätte ich im September bekommen ... für nahezu den Listenneupreis. Und das mit 8000 km auf der Uhr; und ohne die Möglichkeit, die Förderung zu bekommen. Das hatte keinen Zweck.
    Ich nun mobile.de geschaut. Die Smarts alle keine gute Kaufoption. Dann weitergeschaut. BMW zu teuer. Nissan ähnliche Lieferzeiten, wie auch VW. Mercedes und Telsa ... ein Wunschtraum. Bis ich auf einen Smarthändler stieß, der Werksmercedesse im Angebot hat. 2 J alt kaum gelaufen. Das Ganze nicht so wesentlich teurer, als der Vorführ Smart.
    Um es abzukürzen. Unser Smartie steht jetzt dort und der B-electic-drive vor der Tür. Haben schon 1000 km runter. Das Fahren ... einfach geil. Der hat 180 PS. Wenn du "Strom" gibst drückt dich sanfte lautlose Gewalt in den Sitz. Das interessante: Da die Nennleistung in KW nicht so hoch ist, ist der in der Haftpflicht kaum teurer, als der Smartie. Strom tanken ist sogar teilweise umsonst. Und wer denmächst einen Smart kauft bekommt sowieso ab 2020 nur noch EQ
    Viele Grüße von der Mosel,
    Lutz
    https://www.elektroauto-news.n…troauto-marke-werden-soll

  • Zur Zeit bei ca. 170km. Angegeben 200km, aber nur bei optimalen Bedingungen. Wenns wärmer wird, dann mehr. Mein B-ed hat noch das Range+ (Extra); das gibt nochmal bis zu 30 km zusätzlich. Für die allermeisten Fahrten reicht das in einem Rutsch. Wer fährt schon ständig mehr, als 200km am Stück?
    Was viele Leute nicht wissen. Viele Ladesäulen sind kostenlos, zumindest für die entsprechenden Stromkunden der jeweiligen Stadtwerke. Bei uns im Städtchen ist eine, da steh ich so alle 2 Tage mal. Kostenlos parken und den "Tank" umsonst vollkriegen; ist doch nett. Ich bin überzeugt, daß die meisten z.B. Elektrosmart Fahrer.Innen noch nie was fürs "tanken" bezahlt haben. Wird sich vielleicht künftig ändern. Denn es werden stetig mehr; siehe Lieferfristen.
    LG
    Lutz

  • Die kostenlosen Ladesäulen werden nach meiner Überzeugung in nicht allzu ferner Zeit der Vergangenheit angehören. So sehr der Staat einerseits die E-Mobilität auch fördern möchte, er kann und wird sich die entsprechenden Einnahmen aus der Mineralölsteuer aber nicht entgehen lassen. Und wenn der Auto-Strom dann erstmal entsprechend besteuert wird...


    Noch eine Frage: wie sind denn die Ladezeiten für die B-Klasse mit und ohne Schnellader?


    Grüße


    Peter

  • Die Ladezeiten für den B-ed sind folgendermaßen unter Berücksichtigung, daß der Akku 28 kwh hat + ca. 3 kwh Range+
    Dreiphasig mit 11,5 kwh ca. 2,5 Std von fast leer auf ganz voll.
    Einphasig zuhause an der Steckdose mit 2,3 kwh ca. 10+... Std
    Mit Range+ dann ca 3 kwh mehr
    Kannst du sicherlich selbst rechnerisch nachvollziehen ;)
    -
    Ich tanke halt immer nach, wenn ich ins Städtchen fahre und das eben fast jeden Tag. Hat man auch gleich einen zentralen Parkplatz.
    Mit der passenden App kann man sich auch (noch kostenlos) durch Deutschland hangeln.
    Mir ist schon klar, daß das auf Dauer für die Betreiber der Ladesäulen kein einträgliches Geschäftsmodell ist. Discounterketten wie Aldi und Lidl bauen aber auch vereinzelt Säulen auf; für Kunden kostenlos.
    Die Besteuerung von Fahrstrom ist sicher noch in weiter Ferne. Wie soll das in der heimischen Garage laufen? Ich bau mir demnächst Fotovoltaik aufs Carportdach. Da das nach Süden ausgerichtet ist, bietet sich das zum Autoladen an. Da müßte dann die Sonne besteuert werden. ;)
    -
    Jedenfalls als Smartfahrer sollte man sich langsam mit der Sache anfreunden :)

  • Zitat

    Original von 453-Lz
    Jedenfalls als Smartfahrer sollte man sich langsam mit der Sache anfreunden :)


    Warum? Nur weil eine unverständliche Entscheidung für ausschließlich elektrisch getroffen wurde?


    Die Sache ist auch für smart-Fahrer doch ganz einfach: der vorhandene (Verbrenner-)smart wird gehegt und gepflegt und wird so lange erhalten bleiben, daß sich die Notwendigkeit für einen Elektromobil nicht ergeben wird. Und wenn doch ein anderes neues Auto unbedingt her muß, wird es leider kein smart mehr werden (können). Ist dann halt so...


    Ich gönne Dir ja von Herzen die Freude an Deinem B-ED, aber für mich ist das nichts und wird es auch nichts werden.


    Grüße


    Peter

  • na ja, ich denke in spätestens 15 Jahren, eher früher, werden Verbrennungsmotoren zumindest aus den größeren Städten komplett verbannt sein. Dann gibt's nur noch elektrisch oder Brennstoffzelle, eher aber großflächig carsharing und massiven Ausbau des ÖPNV, so wie es zum Teil in Kalifornien oder auch Norwegen schon jetzt der Fall ist.
    Und das ist auch gut so, Hauptsache es gibt für die ach so schwer gebeutelte Industrie und Handwerk nicht wieder unzählige Ausnahmeregelungen!
    Und wenn unsere Herren und Frauen Politiker(innen) meinen weiter mit den kriminellen Autokartellen kungeln zu müssen, dann muss ihnen eben jeden tag auf's Neue irgendein Gericht die Urteile zur Reinhaltung der Luft um die Ohren gehauen werden, zur Not mit ordentlich Zwangsgeld.

    "Wer mit Joey Kelly trainiert, freut sich auf's Sterben!" Reiner Calmund


    Hol Di fuchtig! :D


  • Das läuft auch schon an Die nächste Klage gegen Düsseldorf ist schon unterwegs. Die Landesregierung in NRW boykottiert das und weist die Bezirksregierung an ein Fahrverbot zu unterbinden. Mal schauen, wie das ausgeht. Aus Brüssel läuft auch schon das Strafverfahren. Dann wirds richtig teuer.
    Daß das lächerliche Softwareupdate nichts bringt wissen eigentlich alle.

  • Moinsen meine lieben elektrischen Moselaner,


    es ist wirklich schön mal wieder was von Euch zu hören bzw. zu lesen, ist ja schon eine ganze Zeit her und wir haben uns schon so unsere Gedanken gemacht.
    Leider hatten wir hier einige nicht so schöne Begebenheiten zu überstehen, aber es ist wieder Licht am Ende des Tunnels sichtbar.
    Wir hoffen mal, das bei Euch alles OK ist und wir uns evtl. zur JHV 2018 sehen können, auch wenn ihr einige Tage mit eurem Elektrischen zur Anfahrt brauchen werdet wegen dem Nachladen auf Strecke.☺
    Unsere letztjährige Rhein/Moseltour fand in Koblenz leider ein jähes Ende und musste dort abgebrochen werden, ob wir dieses Jahr erneut unsere Tour machen werden steht leider noch in den Sternen und wird je nach Wetterlage und Befinden kurzfristig entschieden. Der Frühling in den Weinbergen, wenn alles anfängt in Blüte zu stehen ist einfach zu schön, also mal abwarten.


    Grüße senden,


    Hans und Petra

    Smart-Club-Mitglied, jetzt mit einem 451er Cabrio mhd, vorher 11 Jahre 450er Coupe.
    Werde auch Du Mitglied im Smart-Club-e.V. Deutschland!

  • Zitat

    Original von hugo
    Ich gönne Dir ja von Herzen die Freude an Deinem B-ED, aber für mich ist das nichts und wird es auch nichts werden.
    Grüße Peter


    Hallo Peter!
    Du hast einen Mitstreiter ! wenn ich hier/Davao City, das Thema e-mobile anspreche, sagt mir deren Gesichtsausdruck, das ich einen ?? in der Schüssel habe. Hier absolut kein Thema
    mfg. oesismart

  • Es muß ja nicht was für jeden sein, wobei, die Lieferfristen zur Zeit sprechen für sich. Man hat ja doch im Moment noch einige Vorteile (vielen nicht bekannt), die mit zunehmender Verbreitung der E-Autos verschwinden werden. =)
    -
    Mir fällt bei diesen Diskussionen immer die Sache mit dem Kaiser Wilhelm ein, die sich in etwa folgendermaßen zugetragen haben soll.
    Ihm wurde damals ein neuartiger Benz Motorwagen vorgeführt. Er fand das zwar ganz interessant, meinte aber der Überlieferung nach: "Das hat keine Zukunft. Die Zukunft gehört dem Pferd"
    Er war nicht der einzige, der so gedacht hat. Gut, das Pferd ist ja nicht ausgestorben... ;)