Problem Bordlader ?

  • Wir haben den SMART seit es ihn gibt.
    Erst mit Volldach, damm als Cabrio.


    Jetzt haben wir im August 2012 einen ED gekauft.

    Soweit so gut, der Smartie soll ab 1. Juli 2013 geliefert werden.

    Nun bekommen wir heute die Mitteilung, daß es angeblich Probleme mit dem Bordlader (Preis 2.900,00 Euro) geben soll.

    Ich soll entscheiden, ob ich auf den Bordlader verzichte (Ladezeit dann 8 Std. 240 Volt statt 1 Std. mit Bordlader 400V)

    ----------- oder

    bis auf unbestimmte Zeit auf das Auto warten ...............

    Ich bin erst einmal geschockt.

    Da der Bordlader NICHT nachzurüsten sein soll, habe ich also die Wahl:

    Langsam laden, Auto ab Juli 2013 --- oder ---- KEIN SMART mehr

    Ich habe keine Ahnung, was ich machen soll, denke aber, ich verzichte nicht auf die Ausführung mit Lader.

    Hat jemand eine Ahnung, wo das Problem beim Bordlader liegen?

    Gruß
    Kurt
    ?

  • Also ich wüsste was ich bei einer Lieferzeit von 11 Monaten und so ner Ansage tun würde.. vom Kaufvertrag zurücktreten..sowas ist dem Kunden nicht mehr zu vermitteln, dass man aufgrund der eigenen Blödheit oder der eines Zulieferes nun die Kunden im Regen hocken lässt...und ihm eine Wartezeit von über einem Jahr aufs Auge drückt...


    Solang mir kein Verantwortlicher von Smart schriftlich darlegen kann, wieso ich auf unbestimmte Zeit warten soll, wäre mir das zu blöd...


    Selbst ein Bugatti Veyron, der ein paar Schrauben mehr hat, wird in 7 Wochen fertig..und das von Hand...

  • Daran habe ich auch schon gedacht.
    Zumal das mein 7. SMART gewesen wäre,
    ich fahre den Smart quasi ab der 1. Stunde.


    All die Jahre war ich immer sehr zufrieden.
    Dass mal etwas kaputt gehen kann, ist bei jedem Auto so.
    Dass im Verlauf von 14 Jahren mal eine Wartung nicht so ganz zur Zufriedenheit gemacht wurde, kann auch vorkommen.


    Aber da entschließt man sich, den ED zu kaufen und wird dann so im Regen stehen gelassen, das ist nicht schön.


    Ich KÖNNTE ja das Auto OHNE Bordlader erhalten, aber damit ist man doch sehr im Radius eingeschränkt.
    Das Bordlader ist ja gerade dafür da, daß man zur not an einer Stromtankstelle aufladen kann.
    Dazu setzt man sich dann auch gerne EINE Stunde in ein Kaffee oder geht etwas essen.
    Aber wer kann und will den 4 stunden Zeit totschlagen, weil er zu wenig Strom hat, um es nach Hause zu schaffen????


    Ohne Bordlader könnte ich nur bei uns im Dorf, oder gerade mal ins Nachbardorf fahren. Da hätte ich ja keine Reserve mehr, wenn ich vom mir zu Hause einmal zum Hannover-Messegelände fahren würde und zurück.
    Und schieben macht keinen Spaß. Schon garnicht auf der A7.


    Ich greife deinen Tip auf und verlange etwas schriftliches.


    Gruß
    Kurt

  • Zitat

    Original von Pilot
    Da hätte ich ja keine Reserve mehr, wenn ich vom mir zu Hause einmal zum Hannover-Messegelände fahren würde und zurück.


    Jetzt übertreibst Du aber schamlos. Die Strecke solltest Du ganz vorsichtig geschätzt mindestens 2x hin und zurück fahren können. Auch auf der A7.


    Und der Ansatz mit der schnellen Ladung an der Stromtankstelle ist ja auch schön und gut, aber das setzt natürlich voraus, daß eine solche überhaupt vorhanden ist. Und diesbezüglich ist die Infrastruktur innerhalb unserer Landeshauptstadt und erst recht außerhalb davon ja doch wohl noch ausbaubedürftig.


    Das ändert alles natürlich nichts daran, daß die Situation höchst unbefriediged und die Dir angebotene Alternative so auch nicht akzeptabel ist.


    Grüße


    Peter

  • Moin Kurt,
    wie schaut es aus, mit einen nachträglichen Einrüstung einen Bordladers?


    Zugegeben, ich habe keine Ahnung von dem Teil und wie aufwendig das Ding im Smart verdrahtet/verschraubt ist.
    Aber das wäre für mich eine denkbare Alternative.
    Den Smart jetzt ohne nehmen, und sobald anständige Bordlader zur Verfügung stehen, diesen dann nachrüsten lassen.


    Im gewissen Grenzen habe ich sogar Verständnis mit der Fa. Smart.
    Der ED ist schließlich eines, wenn nicht überhaupt das erste batteriebetriebene Auto, welches am Band in Großserie hergestellt wird.
    Von ein paar einzelnen, in minimalen Stückzahl hergestellten Elektro-Smarts abgesehen, immerhin eine neu entwickelte Technologie.


    Gruß,
    Thorsten

    Das wovor wir Deutschen am meisten Angst haben, das macht glücklich. Toi-toi-toi.

  • Moin!


    Bin jetzt auch von meinem SC vor die Wahl gestellt worden. Also entweder Storno, ohne Schnellader oder warten auf unbestimmt Zeit.


    Ich habe das Glück, das ich eigentlich auch ohne den Lader leben könnte. Aber die 22kW-Wallbox ist bereits im Zulauf und auf für den Wiederverkauf ist der Schnellader sicher wichtig. Eine Verschiebung um ein paar Wochen wäre ja nicht das Problem, aber bis Jahresende will ich sicher nicht warten.
    Ich werde jetzt bis Mitte März noch mal abwarten, dann wird eine Entscheidung gefällt.

  • hugo :


    Die Strecke von meinem Haus zur Metro-Laaten beträgt 45 km.
    Der Smart soll 100 - 140 km mit einer Ladung fahren können.
    Auf der Autobahn (bei Vollast) wohl eher 80 - 100 km.


    Da wäre ein Schnellader ( an einer Ladestation irgendwo in Laatzen) sicher von Vorteil.
    Ich denke nicht, daß ich übertreibe. 2 mal hin und zurück sind also 180 km.
    Das wäre schön, wenn der Smarti die eines Tages dann mit einer Ladung schaffen würde. Aber wer kann sagen, was die Batterietechnik in einigen Jahren nicht alles schafft ?


    Natürlich ist das Netz noch ausbaufähig. Aber gerade Hannover hat doch groß angekündigt, hier tätig werden zu wollen.
    Und wenn das Netz in 2 Jahren weiter ausgebaut IST, dann ärgerst du dich täglich, wenn du es nicht voll nutzen kannst.


    ODER: Von zu Hause nach Bremen sind es zur E-Tankstelle 84 km.
    14 Tankstellen gibt es in Bremen.
    In Hamburg sogar über 30 Stück.
    Da wird ein Ausflug schon möglich. (OK, bleibt die Ungewissheit, ob man die 84 km schafft und ob man dann auch dort laden kann, also ob die Station nicht gerade besetzt ist.
    Aber dann kann man ja auch etwas warten, bis man laden kann.


    baroni :
    SMART sagte mir, die NACHRÜSTUNG sei DEFINITIV NICHT MÖGLICH.
    Das war auch mein Spontangedanke. Jetzt das Fahrzeug abholen, später dann, wenn die Probleme behoben sind, dann nachrüsten.
    Doch das ist (angeblich) nicht möglich.


    Leider.



    Spüli :
    Das mit dem Wiederverkauf ist auch noch ein Argument.
    Wenn es bald den SMART dann MIT Schnellader gibt, kann man den SMART sicher OHNE nur unter Wert verkaufen.
    Zudem haben wir die Ladebox für das Schnell-laden gekauft, die dann nutzlos wäre......


    Gruß
    Kurt

  • Huhu,
    Ob du auf den Smart nun lieber verzichten solltest, hängt von deiner täglichen Kilometerleistung ab und ob du ein weiteres Fahrzeug nutzen kannst.
    Frag dich mal ehrlich, ob du am Tag mehr als 100km fährst. Für den Fall, dass du mal größere Reichweiten benötigst, kann man sich ja Alternativen überlegen, z.B. Car sharing oder so was.


    Gruß
    Dirk

  • Ottili
    Das ist nicht so ganz bei mir/uns zutreffend.
    Wir haben ZWEI Smart, Der Andere ist ein 451 Diesel Baujahr 2010, der nun über 90.000 km treu und brav gelaufen hat.
    Das die Elektro-Ausführung nicht für meinen täglichen Weg zur Arbeit taugt, ist schon klar.


    Car-Sharing gibt es hier auf dem Lande nicht. Und es ist auch irgendwie nicht einsehbar, das meine Frau, wenn Sie zur Metro will, ein Leihauto besorgt, wo doch nachts 2 Autos in der Garage stehen.


    Und um gerade mal nach Hannover herein und wieder zurück zu fahren, dafür ist der Snart ED dann doch ein wenig teuer, denn wir haben einen S-Bahn-Abschluß vor der Tür. Und alle weiteren Stecken halte ich ohne Bordlader für nicht machbar.


    Oder sehe ich (sehen wir) das falsch?

  • So,
    die Bestellungen mit dem 22er Lader sind wohl vorerst in den September verschoben worden. Das ebenfalls gestoppte große Soundsystem ist wohl wieder verfügbar.
    Bleibt nur zu hoffen, das die Jung das schneller in den Griff bekommen.

  • Ja, neuer Liefertermin Mitte September.
    Es scheint Bewegung in die Sache zu kommen.
    Hoffentlich klappt es jetzt auch und ist nicht nur eine Luftnummer um die Stornos zu vermeiden.


    Wir werden sehen.


    Welche Ladebox habt Ihr? Die von SPX????

  • Moin!
    Die ersten Modelle mit dem 22er-Lader sollen schon wieder ausgeliefert worden sein. Auch für Kunden in Österreich sollen die ersten Schnellader im Anflug sein.


    Ich werde meinen Verkäufer jetzt mal wieder regelmäßig in die Zange nehmen, auch wenn der nichts dafür kann. Aber die Seldbauer-Slimbox setzt sonst unnötig Staub an. Wurde vor zwei Wochen in der Garage montiert, zusammen mit ~20m Zuleitung in 5x10mm² nebst Zwischenzähler und FI Typ B.